Extra Elementary Programmes

Teaching Aids Rooms

Die Räume mit Lehr- und Lernmaterialen wurden eingerichtet, um den Schülerinnen und Schülern von Jamadianle und ICA die Möglichkeit zu geben, in einem zwangloseren Ambiente durch Spiele und andere motivierende Lernmaterialien Wissen zu erwerben. Die Lehrerinnen und Lehrer wählen Schüler aus, die in den Teaching Aids Room gehen, wo sie mit den Freiwilligen (normalerweise vier Kinder pro Freiwilliger) arbeiten, die sie bei verschiedenen Aktivitäten anleiten. Lehrer leihen auch Materialien aus, um ihren Unterricht vorzubereiten.

Außerordentliche Tage 

Um die ganzheitliche Entwicklung des Kindes zu fördern, hat United Action for Children (UAC) jährliche Tage für Sport, Musik und Kunst ins Leben gerufen sowie einen AIDS-Tag. Der Sporttag wird jährlich Ende Oktober abgehalten als sportlicher Wettbewerb zwischen den Schulklassen. Der Musik-und-Kunst-Tag (Open Day) ist Anfang Februar. Schülerinnen und Schüler arbeiten an Kunstprojekten und stellen sie für die Eltern aus. Diese Tage sind auch eine Gelegenheit für UAC die Gemeinde über die verschiedenen Programme zu informieren, wie das Berufs- oder Computertraining. Zusätzlich werden kamerunische Musiker aus der Umgebung eingeladen, um für die Kinder aufzutreten. UAC feiert auch den Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember.

 

Ferienprogramm

Zusätzlich zu ihrer Arbeit während des Schuljahres bieten die Lehrerinnen und Lehrer von Jamadianle und ICA Ferienkurse für interessierte Schülerinnen und Schüler im Juli und August täglich von 8 bis 12 Uhr an. Während dieser Zeit üben die Kinder lesen und schreiben oder spielen Lernspiele. Die Kosten für dieses Programm werden auf ein Minimum reduziert, normalerweise zwischen 3000 und 4000 FCFA (5 – 6 €). Der Betrag dient dazu, den Lehrern die Beschaffung von Lehrmaterialien zu ermöglichen sowie das Personal zu vergüten, das sich am Programm beteiligt.

 

Förderunterricht im Lesen und Schreiben 

Individuelle Aufmerksamkeit ist in kamerunischen Klassenzimmern alles andere als normal. Eine typische Klasse in einer öffentlichen Schule kann aus 80 Schülerinnen und Schülern (oder mehr) und einer Lehrperson bestehen. Im Gegensatz dazu ist individuelle Aufmerksamkeit bei UAC ein Kernprinzip des Unterrichts. Ein konkretes Beispiel für diesen schülerzentrierten Ansatz ist das Remedial Reading-Programm (RRP), das 2003 begann. Im vergangenen Schuljahr (2014 – 2015) hat eine Auswahl an Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 – 6 sich mit den Jamadianle- und ICA-Lehrern einzeln in der Bibliothek oder im Teaching Aids Room getroffen und an einer Reihe von Übungen gearbeitet, darunter das Einprägen des Alphabets oder von Wörtern, die richtige Aussprache und das Bilden von Sätzen. Zur Zeit kann UAC dieses Programm und die benötigten Materialien gebührenfrei anbieten dank großzügiger Spenden von Partnern und dem UAC-Management.