Ein-Kind, ein-Huhn/Baum-Programm

Um die ganzheitliche Entwicklung zu fördern und eine praxisnahe Ausbildung anzubieten, hat Jamadianle in den Monaten der Sommerpause den Kindern einiger Klassen ein Huhn oder einen Baum überlassen, um den bzw. das sie sich in den Sommerferien kümmern mussten. Nach den Ferien verkauften die Kinder ihr Huhn bei einer Auktion den Eltern während der Generalversammlung der Lehrer und Eltern oder sie pflanzten und pflegten einen Baum in ihrem jeweiligen Zuhause. Das Programm soll 2015 von September bis Dezember stattfinden. Diese einzigartige Methode lehrt Kinder Nutztiere zu halten und macht sie mit praktischen Fertigkeiten des alltäglichen Lebens vertraut. Sie lernen die Natur zu beschützen und zu respektieren.