Programm für Grundschulbildung

Unter dem Programm für Grundschulbildung gibt es mehrere Einrichtungen, die alle für die Entwicklung des Kindes und der Gemeinschaft, in der es lebt, arbeiten – UACs erste Aufgabe. Momentan unterhält UAC die folgenden Schulen:
  1. Jamadianle Kindergarten und Grundschule, Buea
  2. Internationale Akademie für Kinder (International Children’s Academy, ICA), Mamfe

Jamadianle wurde im März 2002 als Kindergarten gegründet mit 11 Kindern, die in einem Raum auf dem Boden sitzen mussten, während die Internationale Akademie für Kinder im September 2008 begann. Seit ihrer Einweihung 2002 bzw. 2008 sind die beiden Schulen erheblich gewachsen: im Schuljahr 2014-2015 besuchen 687 Schüler Jamadianle und 451 Schüler ICA. Die Schulen verfügen heute über eine Pre-Nursery bis hin zu Klasse 6 für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren.

Während öffentliche Schulen in Kamerun sich hauptsächlich auf Erinnern (Methode des Auswendiglernens) und Wiederholung konzentrieren, sind UACs Kindergärten und Grundschulen einzigartig, weil wir betonen, durch eine Werte-basierte Bildung und grundlegende Alltagsfähigkeiten die  ganzheitliche Entwicklung des Kindes zu fördern. Das bedeutet, die Klassen sind kleiner (normalerweise nicht mehr als 30 Schülerinnen und Schüler pro Klasse), körperliche und andere Formen von Strafen, die die Persönlichkeit des Kindes gefährden, sind verboten und den Kindern wird individuelle Aufmerksamkeit zuteil. Damit versucht Jamadianle in Buea und die Internationale Akademie für Kinder (ICA) in Mamfe neue pädagogische Methoden zu praktizieren, die ein tieferes Verständnis der Unterrichtsinhalte unterstützen. Als Ergebnis dieser Herangehensweise sind die Schülerinnen und Schüler von Jamadianle und ICA in der Lage fortgeschritteneren Stoff zu lernen als gleichaltrige Kinder in öffentlichen Schulen.

Jamadianle und ICA zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie täglich eine warme Mahlzeit für ihre Schülerinnen und Schüler bereitstellen. Die Lehrer wissen, dass Kinder genügend Energie brauchen, um effektiv zu lernen. Da einige Kinder nicht frühstücken, bevor sie zur Schule gehen, war eine ordentliche Mahlzeit in der Pause Teil des Erziehungsprogramms seit der Gründung der Schulen im September 2002 bzw. September 2008.

Neben der radikal anderen erzieherischen Methode bieten Jamadianle und ICA eine Reihe von innovativen zusätzlichen Programmen, um ihre Schüler/innen zum Lernen und in ihrer persönlichen Entwicklung zu motivieren. Darunter fallen die Teaching Aids Rooms, in denen Lernmaterialien und -spiele aufbewahrt werden, Förderkurse im Lesen und Schreiben, Container Farming (Landwirtschaft, wo es kein Land gibt), die jährliche Weihnachtsfeier, eine Abschlussfeier für den Kindergarten und die Grundschule, das Ferienprogramm im Sommer, das Ein-Kind-ein-Huhn/Ein-Kind-ein-Baum Projekt und ein funktionierendes Schulbussystem.

Aufgrund unseres innovativen Bildungssystems braucht Jamadianle dringend Spendengelder, um eine weiterführende Schule zu bauen und so den reibungslosen Übergang von der Grundschule zur secondary school für unsere Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten. In diesem neuen Schulgebäude soll es ein Labor, eine Küche und ein Multimedia-Zentrum geben.