Über die Freiwilligenarbeit bei UAC

Wenn du auf der Suche nach Freiwilligenarbeit oder einer Praktikumsstelle im Ausland bist, ist dir sicher klar, dass viele verschiedene Optionen existieren. Bevor du irgendwelche Entscheidungen triffst, solltest du überlegen, nach welcher Art von Freiwilligen-Erfahrung du suchst und dabei die folgenden Faktoren berücksichtigen:
  • Für welche Art von Projekten willst du arbeiten (Forschung? Bildung? Spendensammlung? Organisation? Interessenvertretung?)
  • Wie viel Beaufsichtigung/Anleitung erwartest du?
  • Wie lange bist du bereit, im Ausland zu bleiben?
  • Wie weit willst du in die fremde Kultur eintauchen, z.B. in die lokale Küche? Willst du dich mit Einheimischen anfreunden? Willst du die meiste Zeit mit anderen ausländischen Freiwilligen verbringen?
  • Wie viel Engagement und Hingabe bist du bereit der Organisation, für die du arbeitest, zu widmen?
Auf diese Fragen gibt es keine richtigen Antworten, aber deine persönlichen Antworten sollten die Art von Position, für die du dich bewirbst, beeinflussen. UAC will sicherstellen, dass jeder Freiwillige, der kommt, um mit unserer Organisation zu arbeiten, eine positive und bereichernde Erfahrung macht. Um dieses Ziel zu erreichen, versucht UAC dafür zu sorgen, dass die Erwartungen des Freiwilligen zu der angebotenen Erfahrung passen. In Erwägung der oben genannten Faktoren und dem Feedback ehemaliger Freiwilliger kann die Freiwilligenarbeit bei UAC generell folgendermaßen charakterisiert werden:
  • UAC ist eine Nicht-Regierungsorganisation
Das bedeutet, wenn du als Freiwilliger kommst, wirst du das Leben in einem Entwicklungsland unverfälscht erleben. Du musst motiviert sein und Initiative zeigen, wenn du wirklich etwas verändern willst. Du bist dafür verantwortlich, Bereiche zu finden, in denen du arbeiten willst und in denen du dich am besten engagieren kannst. Die Mitarbeiter von UAC sind da, um dir zu helfen, die Informationen und Ressourcen zu finden, die du brauchst, um der Organisation zu helfen, aber sie sind nicht dafür da, deinen Tag zu planen oder dir zu sagen, was du tun sollst.

 

  • Wie lange du bei UAC bleibst, ist dir überlassen.
Du solltest einen Aufenthalt von mindestens 3 Monaten in Betracht ziehen, weil ein kürzerer Zeitraum wahrscheinlich unzureichend sein wird, sowohl im Hinblick auf deine persönliche Erfahrung als auch die Arbeit, die du verrichten kannst. Ein längerer Aufenthalt gibt dir die Zeit zu planen, wo du am meisten helfen kannst, Spenden zu sammeln (falls das notwendig ist), dein Programm zu realisieren und, was vielleicht am wichtigsten ist, dich um die Nachhaltigkeit deines Programms zu kümmern, um sicher zu stellen, dass die Projekte, an denen du gearbeitet hast, auch so fortgeführt werden, nachdem du gegangen bist.

 

  • Für viele Freiwillige stellt UAC die ideale Balance zwischen der Integration in die kamerunische Gesellschaft und der Kameradschaft mit anderen ausländischen Freiwilligen dar.
Die Freiwilligen von UAC leben in Freiwilligenhäusern in der Nähe des UAC-Büros und Kindergartens. Die Mahlzeiten werden im Haus des Projektkoordinators Mister Orock serviert. Normalerweise schließen Freiwillige Freundschaften mit Kamerunern, während sie in der Schule arbeiten, und mit anderen, die in und um Buea leben. Die Freiwilligen behandeln sich untereinander wie eine Familie und bereisen Kamerun oft gemeinsam. Erfahrenere Freiwillige treten als großartige Ressource/Mentor für neue Freiwillige auf, die versuchen in einer neuen Kultur Fuß zu fassen. Kurz gesagt, du kannst dich so viel oder so wenig integrieren, wie du dich wohlfühlst, und UAC wird da sein, um dich zu unterstützen.

 

  • Freiwilligenarbeit ist NICHT wie ein regulärer Job.

Freiwillige reisen hierher, weil sie sich in hohem Maße dafür interessieren, zusammen mit UAC auf das Erreichen unserer Ziele hinzuarbeiten. Es gibt keine bestimmten Arbeitszeiten für Freiwillige oder auferlegte Deadlines (außer du hast selbst eine bestimmt). Freiwillige nehmen sich am Wochenende oft frei und haben Zeit Buea und die Umgebung zu erkunden, an den nahe gelegenen wunderschönen Stränden schwimmen zu gehen und Kameruns andere Regionen zu entdecken.